Teaser
Überschrift

Botulinumtoxin (Botox)

Html

Botoxbehandlungen bieten eine hervorragende und hockwirksame Therapie gegen mimische Falten. Ein gängiges Vorurteil gegen die Faltentherapie mit Botulinumtoxin ist jedoch, dass die Substanz einen starren Gesichtsausdruck verursacht.

wach und frisch

In Wirklichkeit ist das Gegenteil der Fall: bei fachgerechter Anwendung von Botox gewinnt das Gesicht ein frisches und erholtes Aussehen; die natürliche Mimik bleibt erhalten und der Gesichtsausdruck wirkt entspannt- vorausgesetzt, der behandelnde Arzt dosiert und platziert die Injektionen ordnungsgemäß.

Der Eingriff mit Botox erfolgt in der privaten ATOS Klink in München. Gerne können Sie einen persönlichen Beratungstermin bei Frau Prof. Holm-Mühlbauer in unserer Praxis in München vereinbaren:

Telefon
: +49 (0)89 / 20 4000 205  Email: praxis@prof-holm-muehlbauer.de  oder online über unser Kontaktformular.

Html
Was ist Botolinumtoxin?

Botulinumtoxin Typ A ist ein natürliches Bakterienprotein, das vom Bakterium Clostridium botulinum produziert wird. Der Ausdruck Botoxbehandlung wird für alle Behandlungen mit diesem Wirkstoff verwendet. Botulinumtoxin wird seit Jahrzehnten erfolgreich zur Behandlung verschiedener Nerven- und Muskelkrankheiten eingesetzt, seit einigen Jahren auch in der ästhetischen Medizin als Mittel gegen störende Mimikfalten oder bei übermäßigem Schwitzen unter den Achseln. Belegt ist die Sicherheit und Wirksamkeit von Botulinum durch langjährige medizinische Forschung und Anwendererfahrung. Derzeit sind in Deutschland mehrere Botulinumtoxin-Präparate für die Faltenbehandlung zugelassen: Botox, Vistabel, Bocouture und Azzalure.

Wie wirkt Botolinumtoxin?

Ein Mythos über die Wirkung von Botulinumtoxin ist die vermeintliche Lähmung der Körperbereiche rund und die behandelten Muskeln. Genau betrachtet ist es aber nicht korrekt, bei der Botoxbehandlung von Lähmung zu sprechen, sondern eher von einer Muskelentspannung verkrampfter Muskeln. Botulimuntoxin blockiert zeitlich befristet die Reizübertragung zwischen Nerven und den behandelten, verkrampften Muskeln, die dadurch entspannen. Als Folge der Muskelentspannung glätten sich die Falten oder verschwinden vollständig, wenn sie noch nicht allzu tief eingegraben waren. Die sichere und hochwirksame Faltenreduktion hält 4-6 Monate an, je nach individueller Veranlagung, und erfreut sich, wie aktuelle Studien belegen, größter Zufriedenheit bei den behandelten Patienten.

Wo wird Botox angewendet?

Botulinumtoxin wird zur Behandlung von mimischen Falten eingesetzt, das heißt Falten, die durch eine hyperaktive mimische Gesichtsmuskulatur entstehen. Dazu gehören die „Lachfältchen“ oder „Krähenfüsse“ am Auge, „Denkerfalten“ an der Stirn oder die steile Zornesfalte zwischen den Augenbrauen, die bei vielen Menschen durch einen jahrelangen, konzentrierten Gesichtsausdruck entsteht und letztendlich einen zornigen und unfreundlichen Ausdruck verursacht.

Botulinumtoxin eignet sich auch für das nicht chirurgische Eyebrowlifting, für die Behandlung von chronischer Migräne, für die Therapie von übermässigem Schwitzen und für den Ausgleich von dem sogenannten Pflastersteinrelief am Kinn.

Wie schnell wirkt Botox?

Erste Ergebnisse zeigen sich in der Regel nach 2-3 Tagen. Es kann aber bis zu einer Woche dauern, bevor eine sichtbare Muskelentspannung auftritt. Die maximale Wirkung ist 5-6 Wochen nach der Injektion zu beobachten.

Der Ablauf einer Botox-Injektion

Vor einer Behandlung mit Botox klären wir Sie ausführlich auf. Gemeinsam wird festgelegt, welche Regionen behandelt werden sollen. Blutverdünnende Medikamente sollten möglichst abgesetzt werden um das Risiko von Blutergüssen zu minimieren. Die  Injektions-Stellen müssen vor der Behandlung gründlich desinfiziert werden. Die Injektion erfolgt mit einer sehr dünnen Nadel und ist kaum spürbar. Damit sich an den Einstichstellen keine kleinen Blutergüsse bilden, wird danach noch für einige Minuten komprimiert und eventuell ein bisschen gekühlt.

Nutzen Sie auch gerne die Gelegenheit, sich in unserem Video (s.o.) über Botox zu informieren.

Nach der Faltenbehandlung mit Botox
Blutergüsse und Schwellungen sind nach einer Botoxbehandlung eher selten, können aber theoretisch Auftreten. In den meisten Fällen tritt der Behandlungseffekt nach 48-72 Stunden ein, selten kann es bis zum Einsetzen der Wirkung auch länger dauern. Die Wirkung hält nun 4-6 Monate an und entsprechend lange bleibt auch das faltenglättende Resultat der Injektion bestehen. Falls erwünscht, kann die Behandlung dann erneuert werden.
Risiken bei Botox

Botulinumtoxin ist ein sehr sicheres und hochwirksames Arzneimittel, bei dessen Anwendung nur sehr selten vorübergehende Nebenwirkungen auftreten können. Diese Nebenwirkungen sind so wie die Wirkung von Botulinumtoxin selbst zeitlich beschränkt.

Preise

Die Botox-Preise richten sich nach der Menge der Botox-Einheiten, Behandlungskosten und Materialkosten. Preise für Botox-Behandlung sind für verschiedene Regionen unterschiedlich hoch. Eine Faltenbehandlung mit Botox ist insgesamt günstiger als mit Hyaluronsäure und kostet in Schnitt zwischen 250 und 350 EUR.